IKEA GRATULERA: Danke für 75 Jahre

Die limitierte Vintagekollektion anlässlich unseres Geburtstags erscheint im August, Oktober und Dezember

75 Jahre sind vergangen, seit Ingvar am Küchentisch seines Onkels das Unternehmen IKEA gründete. 2018 ist ein Jahr zum Feiern – das tun wir mit der GRATULERA Kollektion, mit der einige Design-Oldies zurückkommen. Zeit für ein wenig Nostalgie mit ausgesuchten Lieblingsstücken der 50er–60er-, 70er–80er- und 90er–00er-Jahre, die zu drei unterschiedlichen Terminen erscheinen werden.

„Jede Neuerscheinung der GRATULERA Kollektion ist etwas anders und spiegelt seine Zeitperiode wieder. Von dunklen Hölzern mit klassischem Ausdruck über einen sehr verspielten Stil mit knalligen Farben bis hin zu einem minimalistischen Look mit hellen Hölzern und grafischen Mustern”

Karin Gustavsson, Creative Leader

50ER–60ER KOLLEKTION: Klassiker kehren zurück

Treten wir ein in die Zeit der 50er–60er-Jahre, eine Zeit, in der IKEA einige seiner ersten Klassiker produzierte. Bei diesen Designs trifft dunkles Holz auf klassische Linien.

„Ein Kultobjekt ist ein Kultobjekt, weil es unerwartet kam oder eine besondere Innovation seiner Zeit darstellte. Wie zum Beispiel der LÖVBACKEN Tisch (zuvor bekannt unter dem Namen LÖVET) – ein aussagekräftiges Möbelstück mit nur drei Beinen, die auf metallenen Füßen stehen. Es ist unser erstes zerlegbares Produkt”

Karin Gustavsson, IKEA Creative Leader

Ironischerweise war die Idee, die Produkte flach zu verpacken, ein reiner Zufall. Gillis Lundgren, eine Mitarbeiterin von IKEA, entschloss sich ganz spontan dazu, die Beine des Tisches abzunehmen, um den Tisch in ihr kleines Auto zu laden, damit während des Transports kein Schaden entstehen würde. Heutzutage sind fast alle IKEA Produkte flach verpackt – kurz gesagt: Der Transport wird dadurch einfacherer, und es müssen weniger Lkws eingesetzt werden.

„Einige der Produkte sind wirkliche Ikonen unter den klassischen Möbelstücken – man indet sie heutzutage überall! Ich kann immer noch IKEA Klassiker in Auktionen oder Second-handläden kaufen. Ich glaube, die Menschen haben das Bedürfnis nach Geschichte und Tradition.”

Karin Gustavsson, IKEA Creative Leader

Der STRANDMON Sessel war übrigens ein Lieblingsmöbel Ingvars! Und auch der Sessel kehrt nun in einer neuen Farbe zurück.

Erscheinen im August: Die Produkte der 50ER–60ER GRATULERA KOLLEKTION.

70ER–80ER KOLLEKTION: Lieblingsstücke, die Freude bereiten

Mit einem Lächeln im Gesicht erinnern wir uns an die knalligen, farbenfrohen und fröhlichen 70er- und 80er-Jahre. Niemand bei IKEA kann über diese Zeit sprechen, ohne unser lieb gewonnenes KLIPPAN Sofa zu erwähnen.

„Ich liebe einfach diese Bezüge, die an die Blouson-Jacken erinnern – sie sind cool und schön bunt. Es ist eine Verbeugung vor der Memphis-Gruppe, einer 80er-Jahre-Designbewegung, die damals sehr populär war. Das KLIPPAN Sofa war eines der ersten erschwinglichen Sofas, die wir im Angebot hatten, und gerade deshalb wurde es zu einem Klassiker seiner Zeit”

Karin Gustavsson, IKEA Creative Leader

Es kam auf den Markt, als man das Wohnzimmer kindertauglicher machte, und KLIPPAN wurde so gestaltet, dass darauf unbedarft gespielt werden konnte. Die neuen Bezüge für GRATULERA wird es in knalligem Gelb, feurigem Rot und einem kühlen Kobaltblau geben.

„Ich denke, meine stärkste Erinnerung an die 80er-Jahre sind meine beiden KLIPPAN Sofas. Indem ich farbenfrohe und knallige Textilien hinzufügte, gab ich ihnen einen ganz eigenen Touch und veränderte so den Look des gesamten Wohnzimmers. Sie wurden zu kleinen Kunstwerken, und ich liebte sie.”

Karin Gustavsson, IKEA Creative Leader

„Während der 80er gestaltete Åsa Gray einige wunderschöne farbenfrohe Designs für IKEA. Sie war eine unserer Designerinnen für Klassiker und typisch skandinavisch. Ganz besonders liebe ich die Teppiche und Kissen – sie sind überaus wichtig für diese Zeitperiode.”

Karin Gustavsson, IKEA Creative Leader

Erscheinen im Oktober: Die Produkte der 70ER–80ER GRATULERA KOLLEKTION.

90ER–00ER KOLLEKTION: Minimalistische Must-haves

Schaut man zurück auf die 90er-Jahre, hat man nicht das Gefühl, dass sie lange zurückliegen, nicht wahr? Man vermischte unbehandelte helle skandinavische Hölzer mit grafischen Mustern – ganz einfach und minimalistisch.

„Während der 90er wollten wir einen natürlicheren Look erzielen. Ich denke, dass die skulpturartigen Möbelstücke von Thomas Sandell wirkliche Klassiker sind. Die kleine Bank mit den Rollen an einem Ende und Beinen am anderen war ein Designstück, das sich damals viele wünschten”

Karin Gustavsson, IKEA Creative Leader

Die IKEA PS Bank war Teil der ersten PS Kollektion im Jahre 1995. Das PS in Briefen bedeutet Postskriptum – also ein Zusatz zu dem, was man schon geschrieben hat. Seitdem gibt es regelmäßig die moderne skandinavische PS Kollektion als zusätzliches Angebot bei IKEA und auch zu 75 Jahre IKEA.

Das schlanke Design der IKEA PS Bank kommt, dank ihrer versteckten Aufbewahrung, mit großer Funktionalität daher – egal ob im Flur, im Schlafzimmer oder als kleine Bank im Wohnzimmer.

Der BJURÅN Stuhl, zuvor bekannt als ÖGLA, erschien im Jahr 1961. Bis heute wird er in derselben Fabrik in Polen hergestellt, und bis heute wird das massive Holz in derselben künstlerischen Weise gebogen. Ein wirklich aussagekräftiges Möbelstück – egal ob einzeln als Farbtupfer oder als Set rund um den Esstisch.

Die SIPPRUTA Textilien wurden für die erste IKEA PS Kollektion im Jahr 1995 entworfen. Die Idee dahinter war, eine textile Grundlage für die PS Kollektion aus klassischen, zeitlosen Mustern zu entwerfen, die lange Bestand haben sollten. Neue Kissenbezüge sind die perfekte Lösung, um den Charakter eines Raumes im Handumdrehen zu verändern.

Erscheinen im Dezember: Die Produkte der 90ER–00ER GRATULERA KOLLEKTION.

Interessantes gibt es auch hier: